Eckhart Tolle wurde in Deutschland geboren und verbrachte dort die ersten dreizehn Jahre seines Lebens. Nach dem Abschluss seines Studiums an der University of London war er in Forschung und Supervision an der Cambridge University tätig. Mit 29 Jahren löschte eine tiefe spirituelle Transformation seine alte Identität praktisch aus und führte zu einer grundlegenden Wandlung seines Lebens. Die nächsten Jahre widmete er dem Verstehen, Integrieren und Vertiefen dieser Verwandlung, die den Beginn einer intensiven Reise nach Innen markierte. Bekannt wurde er durch das Erscheinen seines Bestsellers Jetzt – die Kraft der Gegenwart. Dieses Buch erreichte weltweit eine Millionenauflage und wurde in 35 Sprachen übersetzt. Auch das Folgewerk Eine neue Erde wurde zum Weltbestseller. Nach mehreren Auftritten in der Show von Amerikas berühmtester Talkmasterin, Oprah Winfrey, ist Eckhart Tolle heute ein weltweit gefragter Vortragsredner.

Eckhart Tolle gehört keiner speziellen Religion oder Tradition an. Die einfache aber tiefgreifende Botschaft seiner Lehre vermittelt er mit der zeitlosen und schlichten Klarheit aller wahren spirituellen Meister: es gibt einen Weg heraus aus dem Leiden, der direkt in den Frieden führt. Seit Erscheinen seines ersten englischen Buches 1997 ist Eckhart Tolles Bekanntheitsgrad als spiritueller Lehrer weltweit konstant gewachsen. Inzwischen sind seine Bücher in 35 Sprachen übersetzt und besitzen überall Bestsellerstatus.

Seit 1996 lebt Eckhart Tolle in Vancouver, Kanada.